Psychosomatik und CMD

Univ.- Prof. Dr. Dr. Andreas Neff

(1-Tageskurs)


Univ.- Prof. Dr. Dr. Andreas Neff

mehr über den Referenten erfahren Sie hier

Termine:
Sa.,
Anmeldeschluss: Do., 28.03.2019
Status: verfügbar
Fortbildungspunkte gemäß DGZMK und BZÄK: 6
  Preis Preis für Nicht-Mitglieder
Zahnarzt Preis 0,00 Euro
0,00 Euro*
Preis für Nicht-Mitglieder 0,00 Euro
0,00 Euro*
Assistenzzahnarzt Preis 0,00 Euro
0,00 Euro*
Preis für Nicht-Mitglieder 0,00 Euro
0,00 Euro*
* Frühbucherrabatt gültig bis zum 28.02.2019
Veranstaltungsort:

Praxis Dr. Baumeister
Fischerstr. 9 - Eingang rückseitig Zwingerstraße
87435 Kempten
Anfahrtsplan
Unterkunft & Parken

Kursbeschreibung

Dieser Kurs ist das Modul 4 des Curriculum CMD- Diagnostik und – Therapie und nicht einzeln buchbar!

Die multifaktorielle Pathogenese einer CMD gilt heute als anerkannt. Psychosoziale Einflussfaktoren können in diesem Kontext eine erhebliche Rolle spielen. Das bedeutet, dass diese Aspekte gekannt und diagnostisch verifiziert werden müssen. Dementsprechend umfassend muss das diagnostische Vorgehen sein, um auf dieser Basis anerkannte therapeutische Möglichkeiten individuell einsetzen zu können. Studien belegen, dass Aufklärung, Selbstbeobachtung und das Erlernen angemessener Stressbewältigung neben der Gabe von Analgetika, Physiotherapie und okklusalen Schienen wirksame Therapieformen sind. Bei frühzeitigem Einschreiten kann einer Symptomchronifizierung vorgebeugt werden.

Kursinhalte

  • Stressmodell
  • bio-psycho-soziales Krankheitsmodell
  • Aspekte des chronischen Schmerzes
  • Chronifizierungsfaktoren
  • Psychosoziales Screening
  • Aspekte des ärztlichen Gesprächs
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • Therapeutisches Vorgehen

Vorteile

  • Frühzeitige Identifikation aller pathologischen Faktoren
  • Vermeidung chronifizierender und für alle Beteiligten belastenden Krankheitsverläufe
  • Professionalisierung bezogen auf Patientenführung und -gespräch
  • Vermeidung unnötiger und redundanter diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen