Endodontie-Update 2020– stressfreie Instrumentation schwieriger Anatomien und Spezialgebiete der Revision

Dr. Thomas Clauder

- (2-Tageskurs)


Dr. Thomas Clauder

mehr über den Referenten erfahren Sie hier

Termine:
Fr.,
Sa.,
Anmeldeschluss: Mi., 06.05.2020
Status: verfügbar
Fortbildungspunkte gemäß DGZMK und BZÄK: 12
  Preis Preis für Nicht-Mitglieder
Zahnarzt Preis 640,00 Euro
590,00 Euro*
Preis für Nicht-Mitglieder 840,00 Euro
790,00 Euro*
Assistenzzahnarzt Preis 640,00 Euro
590,00 Euro*
Preis für Nicht-Mitglieder 840,00 Euro
790,00 Euro*
* Frühbucherrabatt gültig bis zum 08.04.2020
Veranstaltungsort:

Praxis Dr. Baumeister
Fischerstr. 9 - Eingang rückseitig Zwingerstraße
87435 Kempten
Anfahrtsplan
Unterkunft & Parken

Kursbeschreibung

Freitag:

Update 2020! Stressfreie Instrumentation von einfachen bis komplexen Kanalanatomien

Die Aufbereitung der Wurzelkanäle ist für den Langzeiterfolg der Behandlung von großer Bedeutung, birgt aber jedoch diverse Risiken und Potential für iatrogene Komplikationen. Im Seminar werden praxisnahe Lösungen aufgezeigt, um Wurzelkanäle stressfrei zu instrumentieren, Instrumentationsfehler und Fakturen zu vermeiden.
Gegebenenfalls während der Live Aufbereitung (Demo) können sie die genauen Arbeitsschritte und Kniffe des Referenten unter Mikroskop- Ansicht verfolgen.
Im Hands on Teil hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit seinen mitgebrachten, extrahierten Zahn unter Anleitung aufzubereiten und Fälle zu diskutieren

  • Management nicht alltäglicher Fälle in der Endodontie
  • Die optimale Zugangskavität
  • Gleitpfadmanagement
  • Perfekte, stressfreie Instrumentation des Wurzelkanalsystems
  • Rotierend und reziprok? Leistungsfähigkeit und Unterschiede modernster Feilengenerationen
  • Tipps für die Instrumentation von Krümmungen und Obliterationen

Samstag:

Update 2020! Die orthograde Revision

Teil 1: Das DVT in der Endodontie
Die dreidimensionale Darstellung anatomischer Strukturen sind ein immenser Gewinn in der Diagnostik und kann unmittelbaren Einfluss auf den Therapieentscheid haben. Warum, wann und wie macht ein DVT Sinn?

Teil 2: Die orthograde Revision- Stiftentfernung
Die Entfernung von Stiftsystemen ist heutzutage in den meisten Fällen substanzschonend und stressfrei durchzuführen. Es werden verschiedene Techniken zur Entfernung von diversen Stiftsystemen und Materialien gezeigt und erläutert.

Teil 3: Die orthograde Revision- Die Entfernung von Wurzelfüllmaterialien
Neben der Anatomie der Wurzelkanäle, sowie der häufig komplexen Mikrobiologie, sind bei der Revision von missglückten Wurzelfüllungen vor allem die iatrogenen Probleme der Vorbehandlung für erfolgreiche Korrektur verantwortlich. Wie entferne ich Wurzelfüllmaterialien erfolgreich und risikoarm? Wie reshape ich das Kanalsystem adäquat?

Teil 4: Magic MTA! Optionen, Grenzen und Alternativen
MineralTrioxidAggregat gilt als ein endodontisches Wundermittel. Es ist außerordentlich biokompatibel und ermöglicht die Behandlung von klinischen Situationen, die früher als nicht beherrschbar galten. Einfach ist die Handhabung freilich nicht. Aufgrund dessen sind im Laufe der vergangenen Jahre immer wieder neue, vergleichbare Materialien, die meistens der Gruppe der Trikalziumsilikate zuzuordnen sind und häufig auch Biokeramiken genannt werden, auf den Markt gekommen. Sie versprechen die gleichen, oder bessere Eigenschaften wie MTA und häufig ein vereinfachtes Handling. Was wissen wir heute über diese Materialien? Was sagt die Wissenschaft und wie wenden wir die richtigen Materialien in den richtigen Indikationen korrekt an?

Zusatzinformationen

Herzlichen Dank an die Firma Dentsply-Sirona für die materielle und finanzielle Unterstützung dieses Kurses!

 

Teilnehmer sollen Lupenbrille und Licht mitbringen!