Pharmakotherapie bei CMD-Patienten: Möglichkeiten und Grenzen für die Zahnarztpraxis

Prof. Ingolf Cascorbi

(1-Tageskurs)


Prof. Ingolf Cascorbi

mehr über den Referenten erfahren Sie hier

Termine:
Fr.,
Anmeldeschluss: Fr., 14.02.2020
Status: verfügbar
Fortbildungspunkte gemäß DGZMK und BZÄK: 5
  Preis Preis für Nicht-Mitglieder
Zahnarzt Preis 360,00 Euro
310,00 Euro*
Preis für Nicht-Mitglieder 460,00 Euro
410,00 Euro*
Assistenzzahnarzt Preis 360,00 Euro
310,00 Euro*
Preis für Nicht-Mitglieder 460,00 Euro
410,00 Euro*
* Frühbucherrabatt gültig bis zum 15.01.2020
Veranstaltungsort:

Praxis Dr. Baumeister
Fischerstr. 9 - Eingang rückseitig Zwingerstraße
87435 Kempten
Anfahrtsplan
Unterkunft & Parken

Kursbeschreibung

Der Kurs soll eine Übersicht über die pharmakotherapeutischen Optionen der Schmerztherapie bei CMD geben. Bislang existieren zwar keine prospektiven Studien zur Bewertung der Effektivität, jedoch existieren einzelne Empfehlungen und Übersichts­arbeiten, die eine Auswahl ermöglichen. Es werden verschiedene Klassen von Analgetika (NSAIDs, Opioide), Koanalgetika (Antikonvulsiva), Muskelrelaxanzien sowie von Antirheumatika (Methotrexat, TNF-alpha-Hemmer), die Mechanismen der Schmerzdämpfung, die häufigsten bzw. wichtigsten unerwünschten Wirkungen und die Pharmakokinetik diskutiert sowie eine Einschätzung des Nutzens gegeben.

Kursinhalte

  • Mechanismen der Schmerzbekämpfung
  • Geeignete Auswahl von Analgetika für die Behandlung der CMD
  • Einschätzung der Relevanz weiterer Ko-analgetika und Antirheumatika

Vorteile

  • Kenntnisse der wichtigsten Mechanismen der Schmerzdämpfung.
  • Kenntnisse über Charakter und Häufigkeit unerwünschter Wirkungen sowie der Pharmakokinetik
  • Einschätzung der Effektivität von Analgetika
  • Bewertung des Einsatzes von antiinflammatorischen Arzneistoffen wie Methotrexat und TNF-alpha-Hemmern

Zusatzinformationen

Dieser Kurs ist Teil des Curriculums CMC- Modul 9a.
Er kann nicht separat gebucht werden.