Aktuelle klinische Parodontologie - das Würzburger Konzept

Prof. Dr. Ulrich Schlagenhauf

(1-Tageskurs)


Prof. Dr. Ulrich Schlagenhauf

mehr über den Referenten erfahren Sie hier

Termine:
Sa.,
Anmeldeschluss: Do., 12.07.2018
Status: verfügbar
Fortbildungspunkte gemäß DGZMK und BZÄK: 7
  Preis Preis für Nicht-Mitglieder
Zahnarzt Preis 420,00 Euro
370,00 Euro*
Preis für Nicht-Mitglieder 570,00 Euro
520,00 Euro*
Assistenzzahnarzt Preis 420,00 Euro
370,00 Euro*
Preis für Nicht-Mitglieder 570,00 Euro
520,00 Euro*
* Frühbucherrabatt gültig bis zum 14.06.2018
Veranstaltungsort:




Anfahrtsplan
Unterkunft & Parken

Kursbeschreibung

Der medizinische Fortschritt führte auf dem Gebiet der Parodontologie in den letzten Jahren sowohl zu einem ausgeprägten Wandel der ätiologischen Vorstellungen wie auch zu einer wesentlichen Erweiterung der therapeutischen Möglichkeiten. So belegt eine Vielzahl klinisch-experimenteller Studien mittlerweile zweifelsfrei, dass parodontale Erkrankungen mit anderen chronisch-entzündlichen Erkrankungen  viele Gemeinsamkeiten aufweisen und eine ursachengerichtete Elimination des Krankheitsprozesses häufig mehr von der  guten Zusammenarbeit mit dem Hausarzt der Betroffenen als von einer Optimierung der Mundhygiene abhängt..  Gleichzeitig haben verfeinerte Operationstechniken sowie  nicht zuletzt aktuelle Methoden zur langfristig wirksamen Kontrolle bakterielle Biofilme die Erhaltbarkeitsgrenze selbst parodontal stark vorgeschädigter  Zähne wesentlich erweitert und die Notwendigkeit für Extraktionen und ausgedehnte prothetisch-implantologische Problemlösungen deutlich reduziert.

Kursinhalte

Fallbeispiele zur Diagnostik, Therapie und Nachsorge komplexer parodontaler  Erkrankungen gemäß des in den letzten 15 Jahren fortlaufend weiter­entwickelten Würzburger Konzepts  zur zahnerhaltenden Parodontaltherapie werden dargestellt und im Detail diskutiert.

Vorteile

  • zeitgemäße Strategieen zur Therapie schwerer Parodontitiden
  • allgemeinmedizinische Hintergründe der Parodontitis